Kontakt
Eintrittskarten
Impressum
Startseite
Historie
Ein gemütliches Wochenende
Spielhandlung
Informationen
Personen und ihre Darsteller
zurück zur Übersicht
2013
Ein gemütliches Wochenende mit seiner neuen Geliebten Monique, irgendwo in der Französischen Schweiz, plant der erfolgreiche Schriftsteller Raymond Villardier ganz spontan in seinem schicken Landhaus. Um ganz ungestört zu sein, bekommt das Dienstmädchen ein bezahltes freies Wochenende. Doch bevor diese das Haus verlassen kann, steht unerwartet Ehefrau Noelle mit Schwiegermutter Simone sowie Freund Emile mit seiner jungen

Freundin Vicky vor der Tür. Jetzt wird die Situation brenzlig, zumal sich Freundin Monique schon durch den Wochenendverkehr am Genfer See quält. Das Rendezvous mit der Geliebten drohtTu platzen. Doch Raymond weiß sich zu helfen. Er simuliert diverse Krankheiten mit dem Ziel, Ehefrau und Gäste loszuwerden Aber der Plan geht nicht auf. Zwei Gangster, die ganz in der Nähe eine Bank um 20 Millionen erleichtert haben, dringen in das Haus ein und nehmen die ganze Gesellschaft als Geiseln. Kurz darauf klingelt Freundin Monique an der Tür!
Kriminalkomödie in 4 Akten von Jean Stuart
Regie:
Souffleuse:
Bühnenbau:
Bühnentechnik:
Bühnenmaler:
Maske, Frisuren, Requisiten:
Organisation:
Plakat-Grafik:
Werner Popfinger
Anika Hirschfeld
Erwin Niedersteiner, Severin Isemann, Berni Brandl, Robert Luthner
Rolf Stefan
Rudi Ott, Sonja & Maxi Moser, Peter Niedersteiner
Manuela Glas & Claudia Dafelmaier
Gabi Seidl-Böller
Rudi Niedersteiner
Raymond Villandier - Schriftsteller
Maxime Larain - Bankräuber
Angelo - Bankräuber
Emile - Bankier
Dambier - Polizeiinspektor
Noelle Villandier - Frau von Raymond
Monique - Freundin von Raymond
Simone - Mutter von Noelle
Vicky - Freundin von Emile
Suzanne - Dienstmädchen
Rudolf Ott
Andreas Bogner
Christian Schlick
Bernhard Brandl
Jim Moser
Daniela Seidl
Andrea Bogner
Cornelia Schätzl
Sabine Niedersteiner
Julia Lachmann
<
>